Startseite > News

News

 

Traditionell starke Leistung

Kremser Fechter wieder erfolgreich in St. Johann

St. Johann im Pongau ist für die Vertreter der FU Volksbank Krems traditionell ein sehr guter Boden, wo schon viele ausgezeichnete Ergebnisse erfochten wurden. Auch in diesem Jahr konnten die Kremser an diese Tradition anschließen und beim ersten, stark besetzten Jugendturnier der Saison tolle Leistungen zeigen.

Im Jugend C Bewerb holte sich Maxi Raimitz bei den Burschen den Sieg, Alrun Kropf gelang mit dem dritten Rang ebenfalls der Sprung aufs Stockerl. Atzinger Rebecca als Sechste und Pehofer Elisa als Neunte komplettierten das sehr gute mannschaftliche Ergebnis.

Bei den 12-14 Jährigen schaffte Mathias Färber in seiner ersten Fechtsaison bereits den Einzug unter die besten 16 und holte wertvolle Ranglistenpunkte. Medaillen gab es in dieser Klasse für die Mädchen: Höhn Anna Maria und Vize-Staatsmeisterin Wittner Isabelle teilten sich den hervorragenden dritten Platz.

 

Grund zum Feiern

gibt es bei der Fechtunion Volksbank Krems. Verdiente Mitglieder wurden geehrt und in leitende Funktionen im Verband gewählt.

Fritz Hrubesch übernimmt mit dieser Saison die Funktion des Veteranensprechers im Österreichischen Fechtverband. Aufgrund seiner langjährigen Erfahrung als Aktiver vertritt er nun die Anliegen der Senioren im ÖFV. Zusätzlich übernimmt er auf Landesebene die Funktion des Vizepräsidenten des Niederösterreichischen Landesfechtverbandes.
 
Für seine sportlichen Erfolge, herausragend die Bronzemedaille bei der Veteranenweltmeisterschaft in Brighton, sowie die Leitung der Sektion Fechten in der Sportunion Krems erhielt Obmann Andy Hrubesch bei der Jahreshauptversammlung der Sportunion Niederösterreich das goldene Verdienstzeichen von RR. Emmerich Eder überreicht.
 
Auch Mag. Heinz Krammerstorfer erhielt für seine langjährige Funktionärstätigkeit diese Auszeichnung.
 
 

Top vorbereitet in die neue Saison

Fechttrainingslager mit italienischem Spitzentrainer

Unter der Leitung von DFM Josef Poscharnig und dem italienischen Weltklassefechter Lorenzo Nini bereiteten sich die Nachwuchshoffnungen der Fechtunion Volksbank Krems auf die neue Saison vor. Neben der Verbesserung der Kondition und der Technik wurde besonders auf Taktik und Konzentration Wert gelegt. Die ersten Früchte dieser intensiven Trainingswoche sollten bereits in den nächsten Wochen geerntet werden können.

Anfängerkurse werden auch heuer wieder angeboten. Interessierte können sich jeden Dienstag zwischen 16:00 und 17:00 in der Kremser Sporthalle fürs Schnupperfechten persönlich anmelden oder telefonisch bei Fritz Hrubesch unter 06503607297.

weiter zu:

Fechtunion Volksbank Krems